Berufsbild

Pfarrsekretärin – Beruf mit Profil

Wer in einem Pfarrbüro arbeitet, braucht kommunikatives Geschick und ein offenes Ohr. Menschen aus verschiedenen Lebenssituationen sowie aus allen Berufs- und Altersgruppen kommen ins Pfarrbüro.

 

Trauungen, Taufanmeldungen, Beerdigungen, Termine planen, E-Mails beantworten sind nur einige der vielen Aufgaben, die in einem Pfarrbüro anfallen. Die Pfarrsekretärin ist erste Ansprechpartnerin für die vielfältigen Anliegen.
Einerseits macht es den besonderen Reiz dieses Arbeitsplatzes aus, andererseits braucht es viele kommunikative Kompetenzen.
Im Pfarrbüro werden Anfragen entgegengenommen, bearbeitet oder an die richtigen Personen in der Pfarrgemeinde weitergeleitet. Die Fähigkeit zu vermitteln und ein ausgeprägtes Organisationstalent sowie Flexibilität sind von Vorteil bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

Aufgaben

  • Organisation und Verwaltung
  • Terminplanung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung und Information
  • Führung der Kirchenbücher
  • Kassenverwaltung
  • Bearbeitung des kirchlichen Meldewesens

 Fachliche Voraussetzungen

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen und dem Internet

Anforderungsprofil

  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Organisationsgeschick
  • Selbständige Arbeitsweise und Eigeninitiative
  • Zuverlässigkeit, Diskretion und Einfühlungsvermögen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Reges Interesse am Leben der Pfarrei
  • Bereitschaft zu Fortbildungen

 Hier finden Sie den Flyer mit weiteren Informationen

Download
2018_04_17 Flyer Pfarrsekretärinnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Ansprechpartnerin beim Berufsverband der Pfarrsekretärinnen:
Anja Ruffer (Vorsitzende)

Mail: ruffer-bvps@online.de